16-jährige Alina Zagitova holt WM Gold

Sie hat es geschafft und hielt dem Druck stand. Wir gratulieren der jüngsten Weltmeisterin der letzten 20 Jahre zu ihrem wohlverdienten Sieg. An der letzten Weltmeisterschaft vor einem Jahr erlebte sie ihren persönlichen Supergau. In der Kür stürzte sie gleich dreimal und fiel vom 2. in den 5. Schlussrang. Auch im Januar 2019 an der Europameisterschaft kämpfte sie mit einigen Fehler aber durfte trotzdem mit der Silbermedaille im Gepäck nach Hause reisen.

Zagitova meinte, sie sei vor Ihrer Kür sehr nervös gewesen, da die gesamte Saison nicht optimal verlaufen ist. Beim Einlaufen war dies sichtbar. Als es dann zählte, gelang ihr eine Darbietung, die nahezu perfekt war. Was für ein Happy End und eine Musterbeispiel für alle ambitionierten Eiskunstläuferinnen da draussen. 

NEVER STOP TRYING

NEVER STOP BELIEVING

NEVER GIVE UP

YOUR DAY WILL COME

 

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.